Blumenkohleintopf mit Süßkartoffeln

Der Blumenkohleintopf mit Wurst ist ein typisch niederländisches Gericht, das in niederländischen Haushalten häufig während der Wintermonate auf den Tisch kommt. Zwar wissen die meisten Menschen, dass Rauchwurst nicht besonders gesund ist, jedoch sind auch normale Kartoffeln nicht die beste Wahl. Diese enthalten nicht viele Nährstoffe, haben jedoch einen hohen glykämischen Index, der den Zuckerspiegel schnell in die Höhe treiben kann. Aus diesem Grund ist es vernünftiger, die normale Kartoffel durch die Süßkartoffel zu ersetzen. Die Süßkartoffel enthält viel Betakarotin, viel Vitamin C und Vitamin B6 und obendrein noch viele Antioxidantien. Blumenkohl ist ebenfalls sehr gesund und enthält viel Vitamin A, C und Vitamin K. Zusätzlich hierzu finden sich hier viele Faserstoffe, Kupfer, Kalzium, Vitamin B6 und Kalium. Auch Blumenkohl enthält jede Menge Antioxidantien.

ZUTATEN

  • Kokosöl

  • 600 g Blumenkohl, vorgeschnitten

  • 3 bis 4 große Süßkartoffeln

  • 3 Zwiebeln

  • 3 Knoblauchzehen

  • 150 ml Milch oder Mandelmilch

  • Salz und Pfeffer

  • Optional: Fetakäse

ZUBEREITUNG

Blumenkohl in einen großen Topf mit Wasser geben und zum Kochen bringen. Die Süßkartoffeln schälen und schneiden und nach 10 Minuten Kochzeit dem Blumenkohl hinzugeben und das Ganze nochmals 20 Minuten zusammen kochen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch in feine Stücke schneiden. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch hinzugeben.

Wasser abgießen, nachdem der Blumenkohl und die Süßkartoffeln gar gekocht sind und diese wieder zurück in den Topf geben. Die Milch darüber gießen und alles zu einer groben Konsistenz zerstampfen. Das Ganze jetzt noch mit einer Prise Pfeffer und Salz abschmecken und im letzten Schritt die Zwiebeln und den Knoblauch hinzugeben. Nach Belieben kann dieses Gericht auch mit Fetakäse angerichtet werden, der vor dem Servieren über dem Gericht zerkrümelt wird.