Vegetarischer Burger

Zum Wohle der Umwelt und Tiere entscheiden wir uns immer häufiger für Fleischersatz. Die vegetarischen Burger im Supermarkt sind jedoch nicht immer die beste Wahl, da sie oft ungesunde Geruch-, Farb- und Geschmackstoffe, Füllmittel und Zucker enthalten. Wussten Sie, dass sich ein vegetarischer Burger eigentlich sehr leicht selbst herstellen lässt und diese Variante wirklich sehr lecker ist? Außerdem wissen Sie genau, welche Zutaten darin enthalten sind.

ZUTATEN (6 Burger)

250 Gramm gekochte schwarze Bohnen

100 g Quinoa

50 g Haferflocken

1 Knoblauchzehe

2 EL Sojasauce

1 TL Paprikapulver

1 TL Cayenne-Pfeffer

2 TL Kümmel

½ EL Senf

2 EL Ketchup

1 EL Kokosöl

ZUBEREITUNG

Die Quinoa wie auf der Packung angegeben kochen und gut abtropfen lassen. Die schwarzen Bohnen abgießen und in einer Küchenmaschine oder einem Mixer mit der Quinoa vermischen. Geben Sie die Mischung in eine Schüssel.

Alle anderen Zutaten in die Schüssel geben und gut mischen. Fügen Sie zusätzliche Haferflocken hinzu, wenn die Mischung zu feucht ist. Anschließend sechs Bällchen aus der Mischung formen und zu einem Burger flachdrücken. Die Burger in einer Pfanne mit Kokosöl auf beiden Seiten knusprig braten. Sie können den Burger in einem Brötchen mit Salat, Avocado oder Tomaten essen, oder Sie können die Burger mit etwas Gemüse essen.

Tipp: Sie können anstatt schwarzer Bohnen auch durch Kidneybohnen oder Kichererbsen verwenden.