Präventive Gesundheit mit den passenden Nährstoffen

Beyuna wurde mit dem Ziel gegründet, die Menschen bei ihrer präventiven Gesundheit und einem gesunden Leben zu unterstützen. Mit hochwertigen Produkten, die die Menschen dazu motivieren, noch mehr Eigenverantwortung für ein gesundes Leben zu übernehmen. Ein gesundes Gefühl bedeutet, dass man als Mensch körperlich und geistig gut für sich selbst und für die Gemeinschaft funktionieren kann. Ein maßgeblicher Aspekt, der unser Zusammenleben aufwertet.

Die Gründer von Beyuna, Paul Gebbink und Lucas IJsbrandy, haben das persönliche Ziel, weltweit die besten Produkte auf dem Markt für Nahrungsmittelergänzungen auf Basis angemessener wissenschaftlicher Erkenntnisse zu entwickeln.

Über 30 Jahre Erfahrung mit Nahrungsergänzungsmitteln

Die Grundlage von Beyuna beruht auf über 30 Jahren Erfahrung mit Nahrungsergänzungsmitteln mit hochwertigen Inhaltsstoffen. Wir werden unsere Produkte auch weiterhin gemäß den Einsichten aus der internationalen wissenschaftlichen Forschung ständig weiterentwickeln und verbessern. Wir möchten die Spreu vom Weizen trennen, wenn es um den Markt für Nahrungsergänzungsmittel geht. Der internationale Markt hat bessere Produkte verdient als die, die derzeit angeboten werden.

Warum haben wir diesbezüglich eine so klar definierte Philosophie? Als Gesellschaft haben wir im Grunde genommen keine Ahnung, was gesundes Essen eigentlich ausmacht. Die Ernährungsforschung bietet eigentlich nie eindeutige und für den Konsumenten nutzbare Empfehlungen. Wir besitzen nur ein sehr begrenztes Wissen darüber, wie sich die Ernährung auf unseren Körper auswirkt. Wie kommt das?

Systematische Überbelastung unseres Körpers

Die Ernährungswissenschaft ist generell sehr komplex. Es geht um Zehntausende von Nährstoffen, die in verschiedenen Nahrungsmitteln enthalten sind, die wiederum in Ernährungsmuster eingeordnet werden können. Was allerdings deutlich ist, ist die Tatsache, dass unsere heutigen Lebensmittel zu wenig Mikronährstoffe enthalten. Wir überlasten unseren Körper systematisch mit schadhafter Nahrung und dort liegt genau der Fehler. Wir messen die Gewichtung des Nährwerts hinsichtlich Geschmack und Volumen, aber niemand schaut nach dem tatsächlichen Nahrungsinhalt. Gerade in den Inhaltsstoffen von Nahrungsmitteln können Arzneimittelreste oder andere chemische Verbindungen enthalten sein wie beispielsweise giftige Chemikalien aus der Landwirtschaft oder gar Plastikreste. Diese gelangen in die Nahrungsmittelketten, was eine der besorgniserregendsten Entwicklungen in der heutigen Lebensmittelindustrie darstellt.

Wir möchten auf eine deutlichere Wahrnehmung zum Thema Gesundheit hinarbeiten. Hunger ist keine Wahl, Übergewicht jedoch sehr wohl. Gleiches gilt für Nahrungsergänzungsmittel. Der Kernpunkt ist, dass Nahrungsergänzungsmittel gut vom Körper aufgenommen werden müssen. Beyuna verarbeitet im Gegensatz zum Rest des Marktes keinerlei Inhaltsstoffe, die genetisch verändert sind.

Einer der Gründer von Beyuna, Paul Gebbink, besitzt über 30 Jahre Erfahrung mit Nahrungsergänzungsmitteln. Diese Erfahrung untermauert die Wahl von Beyuna, sich ausschließlich für Produkte zu entscheiden, die Nährstoffe enthalten, die der menschliche Körper als natürliche Stoffe erkennt. Es geht insbesondere um die angemessene Ergänzung der täglichen Ernährung mithilfe der besten Nahrungsergänzungsmittel, die unter Berücksichtigung der optimalen Werte und Aufnahmevermögen formuliert wurden. Darauf ist die Zusammensetzung der passenden Inhaltsstoffe unserer Produkte ausgerichtet.

Klare Prinzipien für die internationale Forschung

Wir folgen deutlichen Prinzipien, wenn es um unsere Produktentwicklung geht. Durch die optimale Produktprüfung in Zusammenarbeit mit internationalen Rohstofflieferanten wissen wir inzwischen, dass der Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln mit körpereigenen Nährstoffen das beste Ergebnis liefert.

Wir sehen die Gefahren im menschlichen Körper, die mit einem Mangel an vitalen Bausteinen einhergehen. Denn was sind die optimalen Werte, die im menschlichen Körper vorhanden sein müssen? Es ist leider Realität, dass wir als Konsumenten diesbezüglich weit unter dem Optimum liegen. Leider wird diese Tatsache heute von den regulären Gesundheitsinstituten unterschätzt.

Orthomolekulare Heilkunde

Wir denken und handeln im Sinne der orthomolekularen Heilkunde. Diese Lehre richtet sich besonders nach dem Einsatz von Nährstoffen, die der menschliche Körper ohne Schaden nutzen und verwerten kann. Wir möchten der Frage der gesunden Ernährung vom Standpunkt der orthomolekularen Heilkunde aus mehr Tiefgang in unserer Gesellschaft geben.

Die Herausforderung, vor der wir heute stehen, ist es, die momentane Ernährungskunde neuzugestalten. Einerseits, um hiermit ausreichende Mengen Nahrung für ein expandierendes Europa zur Verfügung zu stellen, anderseits aber auch, um unsere Nahrungsmittel auf verantwortungsbewusste und gesunde Weise mit den richtigen benötigten Nährstoffen auszustatten.

Paul Gebbink, CEO Beyuna